Alaaf

schreien die Jecken in Köln…. In der Stadt, deren Namen in Köln nicht ausgesprochen werden darf, rufen die Jecken He…. – Hoppla jetzt hätte ich mich doch beinahe noch strafbar gemacht….

Woher kommt dieser Karnevalsruf? Der Ausruf “Kölle Alaaf” ist 1635 erstmals schriftlich belegt in einer Bittschrift des Fürsten Metternich an den Kölner Kurfürsten. Das Wort Alaaf stammt vom altkölnischen Begriff all af ab und bedeutet daher soviel wie “Köln vor allem (Anderen)!” Auch wenn die Historie dieses Begriffs bereits ins 16. Jahrhundert zurückreicht, erschallte er aber nicht im Zusammenhang mit dem traditionellen Karneval. Vielmehr war es zunächst ein Lob- und Trinkspruch. Erst als sich der Karneval seit 1823 in gewandelter Form präsentierte und immer mehr die Straße und die Öffentlichkeit eroberte, da erst wurde “Kölle Alaaf” zum vertrautesten Schlachtruf der tollen Tagen.

Hinterlasse eine Antwort